Suche
  • Telefon: 0731 - 60 25 670
Suche Menü

Über uns

Die Zentrale Bürgeragentur ZEBRA wurde als gemeinnütziger Verein im März 1998 gegründet und besteht aus Personen verschiedener Bereiche des bürgerschaftlichen Engagements in Ulm. Der Vorstand setzt sich derzeit wie folgt zusammen:

• Lothar Heusohn, Vorsitzender
• Claus Brenner, Stellvertretender Vorsitzender
• Andrea Janisch, Stadt Ulm, Finanzvorstand
• Eva Ellinger, Beisitzerin
• Ansuria di Napoli, Beisitzerin

Geschäftsführerin ist
• Angelika Torer

Lothar Heusohn
Jahrgang 1950, Studium der Soziologie und Politikwissenschaft an der Universität Frankfurt am Main. Nach einer Tätigkeit in der außerschulischen Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen von 1981 bis 2016 Fachbereichsleiter für Politik – Gesellschaft – Umwelt an der Ulmer Volkshochschule. Seit der Gründung der Bürgeragentur ZEBRA im März 1998 mit Unterbrechungen im Vorstand tätig. (Mit-)Initiator der Akademie für bürgerschaftliches Engagement und Gemeinwesenarbeit und der Ulmer Freiwilligen-Messen. Neben der Vorstandstätigkeit bei ZEBRA auch Vorsitzender der Informations-, Beratungs- und Vermittlungsstelle „engagiert in ulm“. Zahlreiche Vorträge und Seminare. Aufsatz- und Buchveröffentlichungen zur politischen Bildungsarbeit, zu Bürgerengagement und Bürgerbeteiligung.

Claus Brenner
Andrea Janisch
Eva Ellinger
Ansuria di Napoli

Angelika Torer
Jahrgang 1957, Fachwirtin für Sozialwesen, über berufsbegleitende Weiterbildung an der Valckenburgschule Ulm, 2001.
Nach der Familienphase als Quereinsteigerin, im Rahmen eines Praktikums bei der damaligen Stabstelle für Bürgerschaftliches Engagement und Sozialplanung der Stadt Ulm, von Mitte 1996 bis zur Gründungsversammlung, mitverantwortlich für den Aufbau von ZEBRA – damals Bürgerbüro Zebra e. V. – in Kooperation mit dem Selbsthilfebüro KORN e. V. sowie der Gruppe „RostFrei“. Seit Anbeginn zuständig für die Geschäftsführung von ZEBRA. Bis zur Gründung von engagiert in ulm 2010 hauptverantwortlich für die Vermittlung von Bürgerinnen und Bürgern in ein freiwilliges Engagment, ausgezeichnet 2003 mit dem Qualitätssiegel für Freiwilligen Agenturen in Berlin sowie mitverantwortlich für die Initiierung der FREIWILLIGEN CARD Ulm. Mit dem Umzug von ZEBRA, 2003 ins Bürgerhaus Mitte erweiterte sich das Aufgabengebiet mit den auch heute noch bestehenden Tätigkeitsfeldern „Hausmanagement Bürgerhaus Mitte“ und kurz darauf folgend „Stadtteilkoordination Mitte-Ost“.